Daimler treibt Digitalisierung voran

Stuttgart – Die Daimler AG treibt die Digitalisierung des Unternehmens weiter voran – von der Arbeitswelt ihrer Mitarbeiter bis zur direkten Beziehung mit ihren Kunden. Dazu kamen am Mittwoch in Fellbach bei Stuttgart im Rahmen eines DigitalLife Day 500 Mitarbeiter des Automobilherstellers zusammen. Unter dem Motto „Information, Inspiration, Innovation“ setzte Daimler damit einen seit Jahren laufenden Dialog über den digitalen Wandel fort. Durch die Veranstaltungsreihe nimmt das Unternehmen seine Mitarbeiter mit auf den Weg der Digitalisierung. Im Fokus standen innovative Projekte aus allen Unternehmensbereichen und die digitale Strategie des Konzerns.

Mitarbeiter der Daimler AG beim DigitalLife Day: Musikwiedergabe per "Mash Machine" Foto: Daimler AG

Mitarbeiter der Daimler AG beim DigitalLife Day: Musikwiedergabe per “Mash Machine”
Foto: Daimler AG

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, betonte: „Die Digitalisierung wird weiter Fahrt aufnehmen. Alle großen Trends der Branche werden heute schon durch Digitalisierung getrieben oder treiben sie selbst voran. Wir werden Schritt für Schritt eine neue Innovationskultur bei Daimler etablieren. Nur so können wir die Stärken eines Weltkonzerns noch enger mit den Stärken eines Startups verknüpfen.“

DigitalLife Day 2015: Die Arbeitswelt im digitalen Zeitalter

Mit dem DigitalLife Day bot der Automobilhersteller seinen Mitarbeitern die Möglichkeit, sich mittels Vorträgen, Marktständen und Diskussionsforen über die digitalen Veränderungen im Konzern auszutauschen. Experten aus dem Unternehmen und der Digitalbranche berichteten darüber hinaus über aktuelle Trends wie das autonome Fahren und digitale Dienstleistungen.

Mit jeweils dreiminütigen Vorträgen traten zudem zehn Daimler-Mitarbeiter zu sogenannten Pitches an. Ziel war es, die übrigen Teilnehmer mit diesen Kurzpräsentationen von einer eigenen Idee zu überzeugen, um Paten für die Umsetzung zu finden. Zu den vorgestellten Projekten zählten unter anderem eine Smartphone-App zur Steuerung der eigenen Work-Life-Balance und die Einbindung interaktiver Datenbrillen bei der Fahrzeug­reparatur, um Experten in Echtzeit zu konsultieren. Damit wurde deutlich, wie wichtig innovative Ideen und Unternehmergeist aus der Mitte der Belegschaft für den Unternehmenserfolg sind.

Dieter Zetsche: „Wir müssen Daimler wieder mehr zur Startup-Garage machen. Meine Vision von der Daimler AG der Zukunft heißt: Ein Weltkonzern mit Gründergeist.“

Wilko Stark, Leiter Daimler Strategie & Mercedes-Benz Cars Produktstrategie- und Planung, beim DigitalLife Day der Daimler AG Foto: Daimler AG

Wilko Stark, Leiter Daimler Strategie & Mercedes-Benz Cars Produktstrategie- und Planung, beim DigitalLife Day der Daimler AG
Foto: Daimler AG

DigitalLife@Daimler: Den digitalen Wandel aktiv gestalten

Daimler verfolgt das Thema Digitalisierung seit langem konsequent und hat es zum Kernbestandteil der Strategie gemacht. Bereits vor drei Jahren wurde die Initiative DigitalLife@Daimler ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, die wesentlichen Maßnahmen für den Umgang mit dem digitalen Wandel zu erarbeiten und umzusetzen. „Digitalisierung ist seit Jahren ein zentrales, strategisches Thema über alle Unternehmensbereiche hinweg. Wir gestalten die digitale Zukunft und tragen den veränderten Kundenerwartungen, schnelleren Innovationszyklen und neuen Industriepartnern Rechnung. Damit entwickeln wir das Unternehmen konsequent weiter und sichern die Zukunftsfähigkeit ab“, sagt Wilko Stark, Leiter Daimler Strategie & Mercedes-Benz Cars Produktstrategie- und Planung. Dabei geht es um fünf Themengebiete: Digitalisierung an der direkten Kundenschnittstelle zum Beispiel mit mercedes.me, Digitalisierung entlang der Wertschöpfungskette (Industrie 4.0), Erarbeitung neuer digitaler Geschäftssysteme, effektive Nutzung von Big Data sowie die Befähigung der Mitarbeiter für die digitale Welt.

Die DigitalLife@Daimler-Initiative unterstützt zahlreiche digitale Projekte bei deren Umsetzung in den Geschäftsbereichen und treibt den aktiven Dialog zwischen Mitarbeitern, Top Management und Vorstand voran. Das Leitungsteam der Initiative setzt sich bewusst aus Vertretern der verschiedenen Divisionen zusammen und verbindet unterschiedliche Hierarchieebenen. Entscheidend auf dem Weg der Digitalisierung des Unternehmens ist der Austausch zwischen den Mitarbeitern. Raum dazu bieten unter anderem die DigitalLife-Community und der DigitalLife Blog im Intranet sowie Events und Workshops, wie der DigitalLife Day, offene Diskussionsforen (Open-Spaces) und Hackathons, bei denen Mitarbeiter neue Apps in kürzester Zeit entwickeln.

Für die Mitarbeiter bedeutet DigitalLife@Daimler vor allem mehr Vernetzung. Ziel ist, durch kürzere Kommunikationswege und enge Verzahnung Kreativität zu fördern, um innovative Ideen zu entwickeln. Dies erfordert einen dauerhaften, bereichsübergreifenden und hierarchieunabhängigen Austausch auch über digitale Kanäle. Beispielhaft dafür ist die Plattform Daimler Connect: Das interne soziale Netzwerk unterstützt die unmittelbare Zusammenarbeit und Kommunikation der Daimler-Mitarbeiter weltweit.

Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar: www.media.daimler.com und www.daimler.com

Daimler im Überblick

Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen, Geldanlagen und Kreditkarten sowie innovative Mobilitätsdienstleistungen an.

Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Daimler investiert konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe – von Hybridfahrzeugen bis zu reinen Elektrofahrzeugen mit Batterie oder Brennstoffzelle – um langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Darüber hinaus treibt das Unternehmen das unfallfreie Fahren und die intelligente Vernetzung bis hin zum autonomen Fahren mit Nachdruck voran. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden.

Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Afrika.
Zum Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt, sowie Mercedes-AMG und Mercedes-Maybach, die Marken smart, Freightliner, Western Star, BharatBenz, FUSO, Setra und Thomas Built Buses und die Marken von Daimler Financial Services: Mercedes-Benz Bank, Mercedes-Benz Financial, Daimler Truck Financial, moovel und car2go. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2014 setzte der Konzern mit insgesamt 279.972 Mitarbeitern mehr als 2,5 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 129,9 Mrd. €, das EBIT betrug 10,8 Mrd. €.

Quelle: Daimler AG